Thomas Mann im Buch

Thomas Mann-Fans können sich freuen – vielfach sind Bezüge zu seinem Leben und Werk in die Handlung eingeflochten.

Träumen in verschneiten Bergen – Thomas Manns „Zauberberg“-Motiv

Die Villa in München-Bogenhausen, in der der weltberühmte Literatur-Nobelpreisträger Thomas Mann zu Zeiten der Weimarer Republik lebte und schrieb, wurde originalgetreu wiederaufgebaut.
Die Villa in München-Bogenhausen, in der der weltberühmte Literatur-Nobelpreisträger Thomas Mann zu Zeiten der Weimarer Republik lebte und schrieb, wurde originalgetreu wiederaufgebaut.

Wie einst Hans Castorp, der Held im „Zauberberg“ von Thomas Mann, in das Alpendorf Davos (Schweiz) reiste, um bei seinem Cousin etwas Urlaub zu machen, so hegt auch Leon keine tiefere Absicht auf seinem Weg in die Alpen. Gemeinsam mit Freunden will er bei einem Ski-Wochenende nur etwas ausspannen.

Wer hätte gedacht, dass er auf den verschneiten Gipfeln von Zell am See auf Lukas treffen wird! Wie für Hans Castorp im „Zauberberg“ beginnt nun auch für Leon eine Reise; zunächst auf einem verschneiten Waldweg, der sie in weißen Serpentinen zur Pinzgauer Hütte führt. Wie auf dem Schleier einer Bergbraut gleiten sie dahin – es ist nur der erste Abschnitt auf jenem gewundenen Band, dem Leon nun folgen wird. Noch scheint die Welt wie in Watte gepackt – gerade so wie in einem Schüttelglas, in dem es weiße Flocken schneit. Es ist so schön, dass Leon glaubt zu träumen …

Der „Zauberberg“ in der Literatur: Männerträume zu Füßen des Brokeback Mountain

Thomas Manns Motiv vom Zauberberg findet sich auch sonst in der Literatur. Berühmt vor allem: jene Liebe zwischen zwei jungen Männern zu Füßen des Brokeback Mountain von Annie Proulx. So findet sich Leon gleich zweifach auf einem `Zauberberg´ wieder. Wie Hans Castorp trifft auch er unerwartet in den Bergen auf die Liebe – und zugleich erinnert der Pinzgau an die beiden Mountain-Cowboys Jack und Ennis, die ihre gemeinsame Zeit auf dem Brokeback einfach nicht vergessen können. Wen wundert noch, dass eine Figur in den Traumgeschichten, die Leon bald für Lukas erfinden wird, von einem Jack handelt: einem jungen Mann bei seinem Aufbruch ins Ungewisse – hinein in eine Welt voller Hoffnungen und Träume …

München leuchtet

Der Münchner Leon freut sich auf Lukas´ Besuch.
Der Münchner Leon freut sich auf Lukas´ Besuch.

Dieses berühmte Thomas Mann-Zitat wird uns im Roman mehrfach begegnen. Thomas Mann und seine Familie haben lange Jahre in München gelebt – seine Novelle „Unordnung und frühes Leid“ erzählt von jener Zeit.

Unruhegeister, die die Welt in Unordnung stürzen: „Unordnung und frühes Leid“

An diese autobiographische Thomas Mann-Novelle sieht sich der Münchner Leon erinnert, als seine Begegnung mit Lukas jugendliche Unruhegeister auf den Plan ruft, die Leons bisherige Welt zusehends in Unordnung stürzen. Wie kann ihm gelingen, fragt er sich, ihrer wieder Herr zu werden? Solange er liebt, bleiben nolens-volens wohl auch die Unruhegeister weiter zu Gast …